Auch 2015 wurde im Einzelhandel wieder mehr geklaut

Köln, 22.6.2016 - Die deutschen Einzelhändler mussten auch im vergangenen Jahr 2015 erhebliche Einbussen durch kundenbedingte Ladendiebstähle hinnehmen. 

Das Kölner Handelsinstitut EHI sieht eine Zunahme im Vergleich zu 2014 um 100 Mio. Euro auf über 2 Mrd. Euro. Nicht zuletzt seien organisierte Bandendiebstähle für diese Entwicklung zuständig (deren prozentualer Anteil von rd. 25% belief sich auf ca. 250 Mio. Euro Warenwert). Die Inventurdifferenzen insgesamt summierten sich auf rd. 4 Mrd. Euro. Hierunter fallen die erwähnten Ladendiebstähle (ca. 55 Prozent), Mitarbeiterdiebstähle (rd. 810 Mio. Euro), Diebstähle durch Lieferanten und Servicekräfte; 640 Mio. Euro seien organisatorischen Mängeln geschuldet. 


Durchschnittlich beläuft sich die Inventurdifferenz auf 1 Prozent vom Umsatz; bei den im Einzelhandel üblichen Margen kein Pappenstiel. Dazu kommen Gegenmassnahmen des Handels durch Investitionen in präventive Massnahmen - Personal wie Technik (1,3 Mrd. Euro - Kameraüberwachung ist der Renner)- in Summe also 5,3 Mrd. Euro. 


400.000 Fälle wurden in 2015 bei der Polizei aktenkundig; eine Steigerung von 7 Prozent gegenüber 2014. Allerdings muss die hohe Dunkelziffer von rd. 98 Prozent bei Ladendiebstählen berücksichtigt werden. Experten schätzen deshalb die Zahl der Ladendiebstähle auf rd. 26 Mio im durchschnittlichen Wert von immerhin 86 Euro.


Besonders beliebt bei den Dieben waren:

Lebensmittelhandel

  • Parfums
  • Kosmetika
  • Rasierklingen
  • Tabakwaren
  • Spirituosen
  • Wein und Sekt
  • Zeitschriften
  • Kaffee
  • Babynahrung

Bekleidungshandel

  • Gürtel und Tücher
  • hochwertige DOB
  • Funktionskleidung

Elektronik

  • Tonträger
  • Smartphones und Zubehör
  • Speicherkarten
  • Druckerpatronen
  • Elektrokleingeräte

Baumärkte

  • Akku-Schrauber
  • Werkzeuge
  • LED-Leuchtmittel
© 2016-2018 RetailConsult.de - Michael Borchardt, Pfeiferstrasse 7, D-60431 Frankfurt am Main - Mobil +49.177.214.3576 - Fax +49.3212.60.70.762 - e-Mail michael.borchardt@retailconsult.de